Royal Rangers Oensingen

Cornelia Ramseier
Cornelia RamseierHauptstammleiterin

Unsere Geschichte

Im August 1987 wurde die Jungschar Olten als Arbeitszweig der Freien Christengemeinde Olten gegründet. Das erste Sola fand im Sommer 1988 in Versam (GR) am Rhein statt und im Sommer 1989 das zweite in Arch SO. Bereits im Herbst 1989 wurde in Welschenrohr eine weitere Jungschi als Ableger von Olten gegründet. Die Nachmittage wurden zu Beginn abwechslungsweise in Olten oder Welschenrohr durchgeführt. Der Fahrdienst wurde durch Olten organisiert, da die Leiter in Welschenrohr noch zu jung waren für die Fahrprüfung. Im Mai 1991 war es endlich soweit und der erste junge Leiter durfte Auto fahren und ab da kam das legendäre Jungschimobil (alter Dodge) zum Einsatz.  Ab diesem Zeitpunkt waren wir definitv Jungschar Welschenrohr. Im alten Restaurant „Billard“ befand sich der Jungschi-Raum mit richtig vielen Pilzen drin (Pfuiihh), den die JSWe benutzen durfte. Danach folgte ein weiterer Raum im Dorfzentrum Rosetta direkt neben der Bäckerei. Anlässlich des Bezugs der neuen Räumlichkeiten der Freien Christengemeinde SPM in Oensingen, hat sich auch die Jungschararbeit offiziell in Oensingen angesiedelt. Dies wird um das Jahr 1994 gewesen sein.

Im Jahr 2005 wurde national entschieden, dass die Schweizerische Pfingstmission, die bis anhin sowohl Jungscharen als auch Royal Rangers führten, auf den Arbeitszweig Royal Rangers ihre Zukunft setzen will. Deshalb vollzog die JS – Oensingen zwischen 2008 und 2012 den Wandel zu einer Royal Rangers Gruppe. Seit dieser Zeit arbeiten wir an den RR-Treffs in Teams mit der dazugehörenden RR-Literatur und konnten einen wunderbaren Wachstum verzeichnen. Dieses christliche Outdoor – Freizeit – Angebot steht allen Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Konfession oder Weltanschauung offen.

Wir freuen uns jeden Nachmittag auf die Ranger und auch Besucher sind herzlich Willkommen!